Asus Eee PC - Recovery über USB-Stick bzw. Speicherkarte


Die kleinen Eee-PC's liegen ja immer mehr im Trend. Warum auch nicht, denn man kann sie ohne größere Schwierigkeiten überall mit hinnehmen. Nur ein Problem lässt sich nicht so ohne weiteres lösen.



Im laufe der Zeit wird so ein Windows-Rechner immer langsamer und die Festplatten immer voller. Asus hat zwar daran gedacht eine Recovery-CD beizufügen, aber viele können kein externes DVD-Laufwerk ihr eigen nennen. Sinnvoller wäre da eine SD-Karte oder ein USB-Stick. Wie ihr es ohne externes Laufwerk dennoch schafft das Backup wieder aufzuspielen erklär ich euch hier.





Was ihr benötigt:

- die Revocery-DVD (irgendwie logisch ^^)

- ein Speichermedium (USB-Stick oder SD-Karte) von mindestens 4GB

- Ein Tool zum Mounten eines ISO-Files (Deamon-Tools, Alcohol 120% oder ähnliches)

alternativ tuts auch eine Test-Version von WinRar

- PeToUSB

- und natürlich einen Rechner mit DVD-Laufwerk



Und nun kanns auch schon losgehen...





Schritt 1 - Dateien vorbereiten



Als erstes benötigt ihr 2 Dateien von der Recovery-DVD

die WINPE.ISO (im Stammverzeichnis eurer DVD)

und das Ghost-Image im Ordner Recovery ... in meinem Fall heißt diese EEEPC-GER.gho.

die kann bei euch natürlich auch anders heißen, achtet einfach darauf, dass ihr die größere der beiden gho-Dateien kopiert.



Die WINPE.ISO könnt ihr nun in ein virtuelles Laufwerk mounten oder mit WinRAR öffnen und den gesamten Inhalt in einen Ordner auf eurer Festplatte kopieren bzw. entpacken.





Schritt 2 - Starteinstellungen ändern



Im Unterordner /I386/System32 eurer entpackten ISO-Datei findet ihr die Datei WINPESHL.INI, die ihr mit einem Doppelklick öffnen und bearbeiten könnt.



Dort sucht ihr nach dem Punkt [launchApp]

nachfolgend steht die Textzeile:

AppPath=x:\EPCRecover.exe

Diese ändert ihr in:

AppPath=x:\GHOST32.EXE

um nach dem Start des Recovery-Systems gleich mit dem richtigen Backup-Tool loslegen zu können und nicht erst umständlich alles zusammensuchen zu müssen.



Anschließend könnt ihr die Datei abspeichern und schließen. Wichtig! Den Dateinamen und den Ornder genauso lassen. Am einfachsten finde ich einfach den Editor zu schließen und dann fragt Windoof eh, ob ihr eure Änderungen speichern wollt.





Schritt 3 - Speichermedium formatieren und Daten Kopieren



Als nächstes brauchen wir unser Tool PeToUSB und unser Speichermedium.



Das Speichermedium verbindet ihr mit dem PC und startet PeToUSB.

- Unter Ziellaufwerk stellt ihr nun euer Speichermedium ein.

- Unter Format Optionen aktiviert ihr Erlaube Formatieren.

- und unter Quellpfad stellt ihr den Pfad zu dem Ordner ein, in den ihr eure ISO-Datei entpackt habt.

- anschliesend noch unter Kopieroptionen den Punkt Aktiviere Kopieren aktivieren,

und dann kann's schon losgehen.



Nun klickt ihr auf Start und beantwortet die beiden folgenden Fragen mit Ja.



Achtung!! Alle Dateien auf eurem Speichermedium gehen dabei verloren.





Schritt 4 - Image-Datei kopieren



Zum Schluss kopiert ihr die Image-Datei auf euer Speichermedium. Dieser Vorgang kann einige Zeit in Anspruch nehmen, da die Datei ca 3 GB groß ist.

In meinem Fall war nur eine 512 MB Speicherkarte verfügbar, von der gebootet werden konnte und eine USB-Festplatte auf der ich mein Image ablegen konnte.





Schritt 5 - Das Backup aufspielen



Nun startet ihr euren Eee PC neu... Lt. Handbuch müsst ihr während des Bootvorgangs die ESC-Taste drücken um von einer anderen Quelle zu booten. Das hat bei mir so nicht funktioniert und so hab ich kurzerhand im BIOS unter Boot -> Boot Device Priority meine SD-Karte als erstes Boot-Device eingestellt.

Anschließend Bootet euer System mit der Meldung "Starting Windows Preinstallation Environment" und nach Abschluss des Bootvorgangs startet Northon Ghost.



Da wir nur die Daten der C-Platte benötigen gehen wir auf Local -> Partition -> From Image und wählen unsere Image-Datei, sowie unsere Festplatte und anschließend die erste Partition aus.



In der Image-Datei befindet sich auch ein Backup der zweiten Partition, was wir aber nicht brauchen, also wählen wir aus dem Image nur die erste Partition, die wir wiederherstellen möchten.



Wenn ihr alles richtig gemacht habt, sollte anschließend der Wiederherstellungsvorgang starten. Der kann ein Weilchen dauern. Danach startet ihr euer System neu und Windows sollte euch mit einer frischen Installation begrüßen.





Was kann ich jetzt noch tun?



Wenn ihr euch die Arbeit der Installation eurer ganzen Software und Spiele ersparen möchtet, könnt ihr jetzt eure meist benutzte Software installieren und konfigurieren... anschließend könnt ihr mit eurem Boot-Medium wieder das Ghost starten und damit ein neues Backup erstellen, was ihr beim nächsten mal einfach aufspielen könnt.





Anmerkung:



Dieses Tutorial wurde für den Asus Eee PC 1101 HA geschrieben und ist nicht unbedingt für ALLE Modelle der Eee-Reihe zu gebrauchen. Ich schließe die Haftung für Datenverlust oder Hardwareschäden aus. :)

Mach Deine Cocktails einfach selbst !
Wertung: 5

Kommentare:

Bisher wurden noch keine Kommentare zu diesem Blog geschrieben!
Du kannst hier nicht kommentieren!